Chebo vom Brunnenfeld - Chebozucht in MV

Chebo - genau mein Typ

Kassy mit Aaron und Fiete aus dem F-Wurf


Ob sich Gandalf und Gusti je wiedersehen werden?

Gusti wird in der befreundeten Chebo-Zuchtstätte
"vom Hopfengarten"
in Bayern aufwachsen. Bestimmt werden wir sie dann auf unseren Vereinstreffen wiedersehen.

Gandalf bleibt in der Nähe und wir hoffen, dass wir ihn dann hin und wieder auch auf unseren Parchimer Spaziergängen wiedersehen werden. 

Der 13.März 2018 war der Tag an dem unsere Kassy ein drittes Mal Hochzeit halten konnte. Auch im richtigen Leben gibt es Fälle, dass Paare ein zweites Mal zusammenkommen. Aaron war erneut der Glückliche und am 14.April wurde uns die Trächtigkeit durch eine Ultraschallbild bestätigt. So wurde der erneute Aufwand, quer durch die Republik zu fahren, dann doch belohnt.
Daher erwarteten wir um den 15.5.17 unseren G-Wurf.
Bei dieser Gelegenheit gab es auch ein Wiedersehen mit Fiete. Ein Danke an die Besitzer, die dieses Treffen ermöglichten.

Und so wurde ab dem 15.Mai gewartet und gewartet. Kassy war nicht aus der Ruhe zu bringen. Aber dann wurde es am 17. Mai gegen 3:30 Uhr interessant. Kurze Zeit darauf war mit Gusti der erste Welpe auf der Welt.
Es dauerte keine ganze Stunde und Bruder Gandalf gesellte sich dazu. Nun wussten wir, warum Kassy 2 Tage überzogen hatte. Kassy und ihre Welpen sind wohlauf. Am Abend hatte sie schon 30 Gramm zugenommen.

Kassy mit Krone


Glücklich mit ihren Kindern


Geschwisterliebe



Am Tag der Geburt

Nach 4 Wochen

Nach 8 Wochen

Gusti
295 g




2800 g

Gandalf
320 g




3700 g

 21.5.18

Heute sind die ersten 5 Tage vorbei. Die Beiden haben sich kräftig entwickelt. Ist ja auch kein Wunder, denn sie haben ja alle "Zapfhähne" für sich alleine. Kassy behütet sie wie zwei Goldschätze. So stark war sie bei ihren vorherigen Würfen nicht fixiert. Aber schaut selber. 

 23.5.18

Der 7.Tag neigt sich dem Ende. Gusti und Gandalf haben ihr Geburtsgewicht bereits verdoppelt. Na ja, bei so vielen Zitzen und freier Auswahl. So wiegt Gusti 625 Gramm und Gandalf 704. Damit liegen sie in der normalen Entwicklung der vergangenen Würfe unserer Kassy. Heute 2 Bilder zum Größenvergleich.

26.5.18

Heute sind unsere G-chen 10 Tage alt geworden. Und schon hat Gusti ihre Augen geöffnet. Auch bei Gandalf zeichnet sich ab, dass es nicht mehr lange dauern kann. Nun kommt Leben in die Wurfkiste. Bis sie diese aber verlassen können ziehen noch einige Tage ins Land. 

31.5.18

Die ersten 14 Lebenstage haben die G-chen vom Brunnenfeld nun schon geschafft. Sie haben sich prächtig entwickelt. Heute Abend wogen sie 946 und 1133 Gramm. Die Augen sind schon einige Tage geöffnet und die bei den ersten Gehversuchen beweisen sie großes Geschick. Nun werden sie noch einige Tage das Laufen üben bevor sie dann in der nächsten Woche ihrer ersten Erkundungen außerhalb der Wurfkiste machen dürfen.

Gandalf

Gusti

6.6.18

Oh, an den Welpen sieht man erst wie schnell die Zeit vergeht. Heute ist der 21-te Lebenstag. 3 Wochen sind vorbei. Sie haben viel gelernt in der vergangenen Woche, sind umgezogen und können die Wurfkiste selbstständig verlassen, sofern sie es selbst wollen. Bei der erste Begegnung mit den anderen Hündinnen des Rudels zeigten Gandalf und Gusti reges Interesse.

10.6.18 

Wieder sind unsere Beiden ein wenig gewachsen. Sie wiegen bereits 1726 und 1309 Gramm (Gandalf und Gusti). Die ersten Ausflüge auf die Terrasse werden unternommen und die Wachphasen werden nach und nach immer länger. Beide erkunden sich gegenseitig und haben offensichtlich viel Spaß dabei.

17.6.18

Nun, in der fünften Woche, wird die Welt erkundet. Die ersten "fremden" Hunde schauen ein und damit natürlich auch fremde Menschen. Es ist schön zu sehen, wie unaufgeregt Gandalf und Gusti in solchen Situationen reagieren. Als ob sie schon immer mit Fremden in Kontakt waren, völlig unspektakulär. Doch am liebsten ringen sie miteinander und probieren sich aus.

24.6.18

Heute sind die Welpen bereits in der 6-ten Woche und es liegen ereignisreiche Tage hinter ihnen. Fremde Menschen, fremde Hunde und neues Spielzeug. Es ist selbst für uns immer wieder erstaunend zu sehen, wie ruhig und gelassen sie auf fremde grössere Hunde reagieren und mit welcher Selbstverständlichkeit sie sich von Fremden auf den Arm nehmen lassen. Wir sind sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung.

28.6.18

Heute sind Gandalf und Gusti 6 Wochen alt geworden. Also heißt es die dritte Entwurmung über sich ergehen lassen. Dies war aber kein Problem. Mit 2856 und 2150 Gramm haben sie sich prächtig entwickelt. Beide haben ihre Familien schon kennengelernt. Aber in den nächsten 2 Wochen werden sie noch viel lernen.

1.7.18

Heute ist uns klar geworden, dass uns in 14 Tagen schon der erste Welpe verlassen wird. Es ist richtig schrecklich wie schnell die Zeit vergeht. Doch Gandalf und Gusti interessiert dies noch nicht und so toben sie umher, lernen neue Sachen kennen und erfreuen sich des Daseins.

4.7.18

Vor 7 Wochen war die Spannung bei uns groß, denn wir rechneten mit der Geburt unseres G-Wurfes. In der kommenden Nacht brachte Kassy dann 2 wundervolle Welpen, Gusti und Gandalf, zur Welt. Nun dauert es aber nicht mehr lange und der Abschied ist gekommen. Wir werden versuchen ihnen noch so viel wie möglich mit auf ihren Lebensweg zu gehen.

           Und so sollen sie die verbleibende Zeit auch noch richtig nutzen um viel zu Lernen und zum Toben.

 9.7.18

Ein ereignisreiches Wochenende geht zu Ende. Die ersten Spaziergänge an der Leine und der Besuch von 3 großen Hunden brachten viele neue Erlebnisse. Gandalf und Gusti meisterten aber alle Situationen mit Bravour. Sogar Gusti mit 2 fremden Rüden im fremden Auto bewegt sich so sicher, als ob sie nie etwas Anderes getan hat.
Traurig ist nur, dass nun die letzte gemeinsame Woche anbricht. Und erfahrungsgemäß vergeht die Zeit immer schneller.

12.7.18

Heute sind 8 Wochen vorbei und wir waren mit unseren Welpen zur Wurfabnahme, impfen und chipen.
Die war aber nicht die einzige Aufregung, die Gusti und Gandalf in dieser Woche erlebt haben.

14.7.18

Der Tag des Abschieds war gekommen. So fuhren wir mit 2 ruhigen Welpen, denn wir hatten vorher ja geübt, und Mama Kassy in Richtung Schwerin, der zukünftigen Heimat von Gandalf.
Die Familie hatte ein kleines Paradies für ihn vorbereitet.
Als ob Kassy es gefühlt hat, verabschiedet sie sich noch mit einem Spiel von ihrem Jungen. 

So fuhren wir zurück, mit dem Gefühl Gandalf in gute Hände gegeben zu haben. Und da Schwerin ja nicht so weit ist hoffen wir auf ein Wiedersehen spätestens beim Parchimer Hundespaziergang.

Wir wünschen der neuen Familie viele schöne Stunden mit ihrem CHEBO vom Brunnenfeld und möchten gleichzeitig Danke für die liebevolle Aufnahme sagen.

23.7.18

Vor 9 Tagen brachten wir Gandalf zu seiner neuen Familie nach Schwerin. Die Eingewöhnung viel ihm nicht schwer, denn er kam ja ins Hundeparadies. Schnell wurden wir mit Informationen und Bildern auf den aktuellen Stand gebracht. Dafür ein großes Dankeschön.
Gusti gewöhnte sich auch recht schnell daran nun ohne Gandalf bei uns zu sein. Sie genießt die Spaziergänge mit den Großen und fühlt sich wie eine kleine Königin, denn sie hat ja nun den Hocker von Gandalf zur Verfügung.
Der wiederum hat nun einen Sessel entdeckt. Bietet ja auch mehr Platz.
Dafür kann Gusti ab und zu noch einen Milchshake ergattern und gratuliert ihrer neuen Besitzerin schon einmal zum Geburtstag.

30.7.18

Gestern war es nun soweit. Das Kapitel G-Wurf nahm mit dem Auszug unserer Gusti schweren Herzens sein Ende.
Gusti wird nun in der Zuchtstätte vom Hopfengarten in Niederbayern aufwachsen. Und wenn sie dann in einem Jahr auch die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllt soll sie in die Fußstapfen ihrer Mutti treten.

Die Züchterin, die sich schon seit dem September 2017 auf eine kleine rauhaarige Hündin gefreut hat strahlte bei der Übergabe. Für sie ging ein Herzenswunsch in Erfüllung. Doch bevor es weg ging wurde noch einmal kräftig mit Tante Ebby herumgetobt.

Gandalf, der schon 2 Wochen in Schwerin lebt hat sich sehr gut eingelebt und auch seine Familie ist sehr froh darüber.

4.8.18

Am 4.8.18 fand auf dem Campingplatz am Dobbertiner See das erste Treffen des G-Wurfes statt.
Gusti hielt sich hier noch auf, da ihre Familie hier gleichzeitig Urlaub macht. So fuhren wir zum Wochenende auf Kurzurlaub auch dorthin und Gandalf kam mit seiner Familie aus Schwerin dazu. Was für eine Freude, nicht nur bei den Hunden. Sofort ging die Toberei los, als wären sie nie getrennt gewesen. Auch vor den anderen anwesenden Hunden hatte Gandalf keine Angst. 
Und das Schöne an der Geschichte.
Man war sich einig darüber es im nächsten Jahr zu wiederholen.